Kokos-Knüller: Pralinen mit Yumm-Garantie

Haaaaaaaaaaallo da draußen! 

Es ostert in Lippe. Die Sonne scheint, die Vöglein zwitschern und überhaupt wimmelt es nur so von gut gelaunten Menschen. Nicht zuletzt liegt das an den brillianten Bounty-Bissen, die ich am Freitag verteilt habe. Leckere kleine Kokos-Pralinen, die ganz flott und unkompliziert zu machen sind und jedem Esser ein „Yummmmmmmm“ über die Lippen locken. </selbstlob>

So geht’s

  • 100 ml Milch mit 30g Butter und 30g Zucker aufkochen

  • 2 TL Hartweizengrieß und 
  • 60g Kokosflocken unterrühren und auf der ausgeschalteten Herdplatte (bei Gas: auf kleinster Flamme) etwa 20 Minuten anziehen lassen. Anschließend gut auskühlen lassen.
  • 100g Zartbitterkuvertüre (oder Schokolade (mind. 50% Kakao) mit einem Schuss Sahne) im Wasserbad schmelzen.
  • Aus der Masse kleine Kügelchen formen, ggf. auf einem Teller kurz anfrieren lassen. Die Kugeln dann durch die flüssige Schokolade ziehen, auf ein Backpapierblatt setzen und mit Kokosflocken bestreuen

Ansonsten habe ich in letzter Zeit ein spannendes Experiment gewagt und selbst eine rauchige BBQ-Soße (mit 20! Zutaten) gekocht. Heute habe ich mich außerdem entschieden ein Schnupperabo für eine Biokiste abzuschließen. Ich habe mich für den Biohof Meiwes in Detmold-Heiligenkirchen entschieden und bin jetzt sehr gespannt. Mein Plan ist es, die Kiste zu fotografieren und dann über die Woche Kurzrezepte und Fotos von dem zu machen, was dabei rauskommt. Mal sehen, ob das meine Schreibmotivation aus dem Keller lockt und den Schweinehund vertreibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s